0174 - 330 330 8 info@pferde-physio.eu

WEITERE THERAPIE-ANGEBOTE

NEUROSTIM®

Die NeuroStim®-Behandlung kann zur Optimierung von Heilungs- und Erholungsphasen eingesetzt werden, um Muskelverspannungen und Faszienverklebungen frühzeitig zu lösen und Kompensationshaltungen vorzubeugen. Das garantiert einen gleichmäßigen Muskelaufbau, eine gezielte Optimierung des physiologischen Bewegungsmusters und die Erhaltung des Trainingslevels. Durch die Behandlung mit dem NeuroStim®-Gerät verbessert sich auch der Lymphfluss, die Matrix wird aktiviert und die Energieversorgung des Muskels wird wiederhergestellt. Das Muskelsystem ist nun wieder in der Lage, im „physiologischen Takt“ zu schwingen. Die neuromuskuläre Stimulationstherapie arbeitet mit Schwingungen in verschiedenen Frequenzbereichen, die mechanisch auf den Körper übertragen werden.

„Leben ohne Rhytmus existiert nicht“Albert Einstein (1879–1955)

 

EQUISPA®– TIEFENWÄRME, KÜHLTHERAPIE

Durch die spezielle EQUISPA®-Konstruktion mit vorgegebenen Taschen auf einer Baumwolldecke ist es möglich, den gesamten Rumpf sowie Hals und Beine des Pferdes in einem Schritt und punktgenau zu therapieren. Hierbei handelt es sich um ein einzigartiges patentiertes „Natur-Therapieinstrument“ für Behandlungen, Rehabilitation, Prävention und Wellness. Die Tiefenwärme entspannt den Körper, physisch wie auch psychisch, wirkt durchblutungsfördernd und bringt den Stoffwechsel in Schwung. Die Wärme – oder auch Kühlanwendungen – werden den jeweiligen Indikationen angepasst und können zusätzlich noch mit Moor-Sole-Wasser ergänzt werden.

Die genannten Therapieangebote können ergänzend, gerade im Trainings- und Turnierbereich, sehr effektiv eingesetzt werden. Ebenso sind sie eine tolle Möglichkeit zur physischen wie psychischen Erholung – und ohne jeglichen Strom am Pferdekörper.

TAPING

Für das Taping werden nur hochwertige elastische Materialien verwendet, damit die volle Bewegungsfreiheit von Haut, Muskulatur und Gelenken gewährleistet ist. Zudem haben die Tapes die Eigenschaft, dass sie atmungsaktiv und wasserbeständig sind, um eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten. Die Tapes halten etwa 3 bis 10 Tage, je nach Anlagestelle, Technik und Tierart.

Auch wenn die Wirkmechanismen des Pferdetapings bislang noch nicht vollständig belegt sind, so können doch positive Effekte und Erfahrungen festgestellt werden.

Durch die jeweils individuelle Tapeanlage werden unterschiedliche Muskelbewegungen gefördert und führen damit zu einer besseren Durchblutung des Gewebes. Die dadurch bewirkte Wärmeproduktion stimuliert die neuromuskulären Verschaltungen.

Diese positiven Effekte stärken die körpereigenen Heilungsmechanismen und beschleunigen Regenerationsprozesse:

  • Schmerzreduktion
  • Verbesserung der Lymphzirkulation und des Stoffwechsels
  • Unterstützung von Gelenk- und Muskelfunktion
  • Verbesserung der Beweglichkeit

Ein kleiner Überblick über die häufigsten Anwendungsmöglichkeiten:

  • Verletzungen des Sehnen- und Bandapparates
  • Angelaufene Beine und Gelenkgallen
  • Muskelverspannungen und Muskelatrophie
  • Bewegungseinschränkungen und Blockaden
  • Fehlstellungen
  • Blutergüsse und Ödeme
  • Muskelfaserrisse
  • Narben und Wunden

Bitte beachten Sie aus rechtlichen Gründen die Hinweise zur wissenschaftlichen Akzeptanz:

Die auf dieser Internetseite getroffenen Aussagen, die sich auf Heilversprechen, Therapieerfolge, Anwendungsgebiete usw. beziehen, entsprechen nicht dem „überwiegend wissenschaftlichen Erkenntnisstand“, sondern beruhen auf Anwendungsergebnissen, die in den vergangenen Jahren bei der Behandlung von Patienten mit physiologischen Tapes erzielt wurden. Darüber hinaus getroffenen Aussagen beziehen sich auf quellenbasierte wissenschaftliche Untersuchungen, die ebenfalls nicht dem „überwiegend wissenschaftlichen Erkenntnisstand“ entsprechen müssen. Medizinprodukte brauchen in der Regel mehrere Jahre, bis sie in der gesamten Breite akzeptiert sind. Nach einschlägiger Rechtssprechung, gemäß dem Heilmittelwerbegesetz (HWG) und dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) sind wir verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass die Wirksamkeit von physiologischen Tapes in der Wissenschaft noch kontrovers diskutiert wird und noch nicht allgemein anerkannt ist.

Quelle: Pferdetaping.de

Tape Fachertechnik
Mit Tape Lymphtape beim Pferd

AKUPUNKTUR

Seit Juni 2020 bis August 2021 absolviere ich eine Akupunkturausbildung für Pferd und Hund bei der Tierheilpraktiker-Schule Sarah Mergen, um noch weitere Behandlungsansätze für Bewegungseinschränkungen / Krankheiten anbieten zu können.

Außerdem besuche ich vom 03.-04. Oktober 2020 ein Seminar „Krebs & Co. mit Akupunktur und TCM behandeln“.

Akupunkturnadel, die mit der Hand auf dem Pferderücken platziert wird